Alle Termine der Berliner Geschichtswerkstatt auf einen Blick

13.08.2022 (Samstag)

Schifffahrt "Mauergeschichte(n)"

18:00 - 21:30

Am 9.11.1989 fiel die Berliner Mauer. 59 Jahre zuvor, am 13. August 1961 war sie errichtet worden. Sie hat die Stadt 28 Jahre, zwei Monate und 27 Tage geteilt. Mittlerweile ist eine Generation aufgewachsen, für die ein Berlin ohne Diktatur und Mauer wieder normal ist. Die Spuren der Teilung sind aber noch zu erkennen. Unsere Schiffstour führt an Orten vorbei, die die wechselvolle Geschichte des geteilten Berlins dokumentieren. Diese Fahrt entstand in Zusammenarbeit mit der Stasi-Unterlagen-Behörde.

Abfahrtstelle: Caprivibrücke, Wintersteinstraße, Berlin-Charlottenburg, U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz

Route: Die Fahrt geht über Spree/Mühlendammschleuse/Oberbaumbrücke/Landwehrkanal.

Fahrtdauer: ca. 3 1/2 Stunden
Schiff: "Der fliegende Holländer"

21.08.2022 (Sonntag)

Schifffahrten "Ab durch die Mitte" und "Die 1920er in Berlin"

11:00 - 17:30

Sonntag, den 21. August 2022 um 11 Uhr „Ab durch die Mitte“
Auf dieser Fahrt erkunden wir Geschichte und Gegenwart Berlins. Wir bieten einen Überblick von den Gründerzeitbauten um 1900 bis zur Wiederentdeckung der Berliner Innenstadt nach dem Mauerfall. Die Fahrt führt uns spreeaufwärts vorbei an Museumsinsel und Humboldtforum bis zum Nikolaiviertel. Zurück geht es über den Hohenzollernkanal, Hamburger Bahnhof, Nordhafen und den bedeutenden Westhafen. Auch ein Blick auf das Charlottenburger Schloss ist möglich. Wir erzählen aus dem Leben der Berlinerinnen und Berliner.

Sonntag, den 21. August 2022 um 14 Uhr "Berlin in den 1920ern"
1920 wurde Groß-Berlin gegründet. Die angeblich "Goldenen Zwanziger" waren für die meisten Berlinerinnen und Berliner eher gekennzeichnet vom täglichen Überlebenskampf. In Berlin herrschten Arbeitslosigkeit, politische und soziale Unsicherheit. Trotzdem waren die 1920er Jahre die Zeit, in der Berlin sich zur drittgrößten Weltstadt entwickelte. Ein Ort der Kunst und Kultur, der städtischen Großprojekte und des technischen Fortschritts. Wir werfen einen Blick auf diese Entwicklung vom Wasser aus. 

Abfahrtstelle: Caprivibrücke, Wintersteinstraße, Berlin-Charlottenburg, U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz

Routen: Wir fahren zwei verschiedene Routen: Die Fahrt um 11 Uhr "Ab durch die Mitte" führt über die Spree bis zur Mühlendammschleuse, dann zurück über Spree/Hohenzollernkanal/Nordhafen/Westhafen/Westhafenkanal. Die Fahrt um 14 Uhr geht über Spree/Mühlendammschleuse/Oberbaumbrücke/Landwehrkanal.

Fahrtdauer: ca. 3 1/2 Stunden
Schiff: "Der fliegende Holländer"

04.09.2022 (Sonntag)

"Am oberen Ende" - Rundgang durch Berlin-Halensee

12:00 - 13:30

 

Treffpunkt Joachim-Friedrich-Straße/Ecke Halberstädter Straße,
in Berlin-Halensee

Es ist kaum zu glauben, dass sich um 1900 am oberen Ende des Kurfürstendamms nahe dem Henriettenplatz noch Spargelfelder erstreckten und nur auf einzelnen Parzellen kleine Landhäuser standen. Danach setzte ein beispielloser Bauboom ein. Reiche Berliner Familien zogen „in den Westen“ in das neue großbürgerliche Viertel. Die Gegend um die Westfälische Straße, die Joachim-Friedrich-Straße und natürlich auch den Kurfürstendamm wurden mit hochherrschaftlichen Mietshäusern bebaut, bei denen 8-10 Zimmerwohnungen eher die Regel als die Ausnahme waren. Künstlerinnen, Politiker, Malerinnen und Schriftsteller lebten hier. Viele Prachtbauten wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört. Der Rundgang führt auch an die Stelle, wo am 11. April 1968 auf den Studentenführer Rudi Dutschke ein Attentat verübt wurde.

Dauer des Rundgangs: circa 1 1/2 Stunden
Referent: Jürgen Karwelat, Berliner Geschichtswerkstatt e. V.
kostenlos

Bitte Anmeldung unter info@berliner-geschichtswerkstatt.de oder 2154450

18.09.2022 (Sonntag)

Jubiläumschifffahrt "40 Jahre Berliner Geschichtswerkstatt"

14:00 - 17:30

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "40 Jahre Berliner Geschichtswerkstatt" laden wir ein zu einer Jubiäumsfahrt der "Historischen Stadtrundfahrten mit dem Schiff", die die Berliner Geschichtswerkstatt seit 1984 regelmäßig im Frühling und Sommer durchführt. In den Anfangszeiten war dies eine neue und ungewohnte Form der Geschichtsvermittlung, war doch bis zu diesem Zeitpunkt eine "Dampferfahrt" mit Kaffee und Kuchen und allenfalls oberflächlichen inhaltlichen Kommentaren verbunden. Die "Dampfergruppe" hat im Laufe der Jahre zahlreiche Themenfahrten entwickelt, mit denen die Stadt aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden kann.

Während der Jubiläumsfahrt werden wir Beispiele für einzelne Themenfahrten vorstellen
und auch die Aktivitäten der Berliner Geschichtswerkstatt auf dem Wasser darstellen.

Fahrtroute: Rundfahrt über Spree und Landwehrkanal
Fahrtdauer: ca. 3 1/2 Stunden
Abfahrtstelle: Caprivibrücke, Wintersteinstraße, Berlin-Charlottenburg, U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz
Schiff: "Der fliegende Holländer"
 
Das Angebot richtet sich an Freunde und Mitglieder der Berliner Geschichtswerkstatt.
 
Die Fahrt ist kostenlos.
 
Anmeldungen bitte an die Berliner Geschichtswerkstatt seden:
Tel.: (030) 215 44 50