Berliner Geschichtswerkstatt > Dampfer > Die Themen der Dampferfahrten

Die Themen der Dampferfahrten

Ab durch die Mitte

100 Jahre Groß-Berlin

Einwanderungsstadt Berlin

Rebellisches Berlin

Mauergeschichte(n)

Litera-Tour

104 Jahre DADA - zu Wasser

Frauengeschichte(n)

 

Sunset in Berlin

Scherben bringen Glück/Rio Reiser-Fahrt

 

Ab durch die Mitte

(Termine: 17. Mai, 7. Juni, 21. Juni, 14. Juli, 19. Juli, 2. August, 16. August, 6. September, 20. September 2020)

Auf dieser Fahrt erkunden wir Geschichte und Gegenwart Berlins. Wir bieten einen Überblick von den Gründerzeitbauten um 1900 bis zur Wiederentdeckung der Berliner Innenstadt nach dem Mauerfall. Die „Kreuzberger Mischung“ und die Hausbesetzerbewegung sind ebenso Inhalt unserer Präsentation wie Zukunftskonzepte für die Industriespree. Wir erzählen aus dem Leben der Berlinerinnen und Berliner. Tickets über Reservix (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) oder unter Tel.: (030) 215 44 50.

 

100 Jahre Groß-Berlin

(Termine: 17. Mai, 6. September 2020)

Vor 100 Jahren, am 1. Oktober 1920 entstand Groß-Berlin durch Eingemeindung von acht Städten, 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirken. Berlin wurde mit 3,8 Mio Einwohnern die weltweit drittgrößte Stadt nach der Einwohnerzahl, nur übertroffen von London und New York. Trotz Armut, Inflation und vor allem politischer Instabilität schaffte es Berlin, mit zahlreichen Projekten vorbildhafte Stadtpolitik umzusetzen, z.B. durch Wohnungsbau, Gesundheitsvorsorge, Ausbau des Nahverkehrs, Schaffung von Bildungs- und Kultureinrichtungen. Wir werfen einen Blick auf diese Entwicklung vom Wasser aus.

 

Einwanderungsstadt Berlin

(Termine: 21. Juni 2020)

Berlin ist Einwanderungsstadt! Wir zeigen, dass es schon immer so war und folgen der Geschichte von BerlinerInnen mit deutscher, französischer, jüdischer, russischer, polnischer, arabischer, türkischer, koreanischer oder auch vietnamesischer Herkunft. Wir erzählen von Menschen, die hierher geflohen sind – die willkommen waren und Erfolg hatten oder ausgegrenzt wurden, die Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur veränderten – kurzum: die Berlin zu Berlin machten.

Rebellisches Berlin

(Termine: 5. Juli 2020)

An den Ufern der Spree und des Landwehrkanals wird die aufrührerische Geschichte Berlins lebendig. Vor 172 Jahren, im März 1848, kämpfte das Volk von Berlin für demokratische Freiheitsrechte, eine Verfassung und die Einigung Deutschlands. Vor 102 Jahren, am 9. November 1918, wurde in Berlin der Kaiser gestürzt und die Republik ausgerufen. 1968, vor 52 Jahren, hatte die Studentenbewegung ihre Hochphase. Vor 31 Jahren erstarkte die DDR-Bürgerrechtsbewegung und die Mauer fiel.

Mauergeschichte(n)

(Termine: 16. August 2020)

Am 9.11.1989 fiel die Berliner Mauer. 59 Jahre zuvor, am 13. August 1961 war sie errichtet worden. Sie hat die Stadt 28 Jahre, zwei Monate und 27 Tage geteilt. Mittlerweile ist eine Generation aufgewachsen, für die ein Berlin ohne Diktatur und Mauer wieder normal ist. Die Spuren der Teilung sind aber noch zu erkennen. Unsere Schiffstour führt an Orten vorbei, die die wechselvolle Geschichte des geteilten Berlins dokumentieren. Diese Fahrt entstand in Zusammenarbeit mit der Stasi-Unterlagen-Behörde. Tickets über Reservix (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) oder unter Tel.: (030) 215 44 50.

 

Litera-Tour

(Termine: 7. Juni, 2. Juli 2020)

Keine deutsche Stadt ist in Gedichten, Liedern und Prosa so oft beschrieben oder besungen worden wie Berlin. Joachim Ringelnatz nimmt sich in Gedichten der Kanäle und Stadtstreicher an und Walter Mehring dichtet über das Gleisdreieck. Kann jemand die BerlinerInnen besser beschreiben als Kurt Tucholsky? Hans Magnus Enzensberger kommentiert die Arbeit des Bundestages, Erich Kästner hat´s mit der Statistik. Sie hören Gedichte und Prosatexte, gesprochen von einem Schauspieler, aber auch O-Töne von Wolfgang Neuss, Bertolt Brecht und Marlene Dietrich. Tickets über Reservix (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) oder unter Tel.: (030) 215 44 50.

Joachim Ringelnatz schrieb über Berlins Kanäle und Stadtstreicher

104 Jahre DADA - zu Wasser

(Termine: 20. Juni 2020)

DADA entstand 1916 in Zürich und landete mit der 1. Internationalen DADA-Messe am Lützowufer. DADA wollte Antikunst sein und ist daran grandios gescheitert - durch die Anerkennung als Kunstrichtung. Zu Wort kommen Kurt Schwitters oder auch der DADA-Nachfolger Ernst Jandl - und an der Schweiz fahren wir auch vorbei. Tickets über Reservix (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) oder unter Tel.: (030) 215 44 50.

 

Frauengeschichte(n)

(Termine: 19. Juli, 20. September 2020)

Varietéstars und Frauen im Parlament, Konfektionsarbeiterinnen und Erfinderinnen – auf dieser Fahrt stehen Frauen im Zentrum, ob es sich um Rosa Luxemburg handelt oder um Regina Jonas, die erste Rabbinerin Deutschlands. Sie erfahren etwas über Zwangsarbeiterinnen in der Rüstungsindustrie, über Frauen im Widerstand und über Berliner Salons. Männer sind herzlich willkommen! Tickets über Reservix (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) oder unter Tel.: (030) 215 44 50.

Denkmal Rosa Luxemburg

 

 

Sunset in BerlinWolken über der Spree

(Termine: 10. Juni, 4. Juli, 18. Juli 2020)

Auf dieser Fahrt bieten wir einen kurzweiligen Mix vom Besten unserer Themenfahrten an. Wir legen die Hits unserer Berlin-Musik auf und präsentieren Ihnen die schönsten Gedichte über die Stadt. Vorgetragen von einem Schauspieler hören Sie pointierte literarische Kommentare und aufregende Kriminalgeschichten aus Berlin.Tickets über Reservix (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) oder unter Tel.: (030) 215 44 50.

Scherben bringen Glück - Rio Reiser-Fahrt

(Termine: 21. August, 22. August, 5. September 2020)

Mit dieser Fahrt erinnern wir an den Berliner Musiker Rio Reiser, der am 20. August 1996 starb. 2020 ist wäre er 70 Jahre alt geworden. Seine Band Ton Steine Scherben besteht 50 Jahre. Es spielen unplugged Mitglieder seiner Band und Gäste. Ein Schauspieler liest Texte u.a. aus dem Buch „Keine Macht für Niemand“.
Andere Abfahrtstelle: Hansabrücke. Tickets über Reservix (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) oder unter Tel.: (030) 215 44 50.