Berliner Geschichtswerkstatt > Historische Dampferfahrten > Die Themen der Dampferfahrten

Die Themen der Dampferfahrten

Ab durch die Mitte

(Termine: 22. Mai, 12. Juni, 26. Juni, 7. und 21. August 2022. > Tickets)

Auf dieser Fahrt erkunden wir Geschichte und Gegenwart Berlins. Wir bieten einen Überblick von den Gründerzeitbauten um 1900 bis zur Wiederentdeckung der Berliner Innenstadt nach dem Mauerfall. Die Fahrt führt uns spreeaufwärts vorbei an Museumsinsel und Humboldtforum bis zum Nikolaiviertel. Zurück geht es über den Hohenzollernkanal, Hamburger Bahnhof, Nordhafen und den bedeutenden Westhafen. Auch ein Blick auf das Charlottenburger Schloss ist möglich. Wir erzählen aus dem Leben der Berlinerinnen und Berliner.

Berlin in den 1920ern

(Termine: 12. Juni, 21. August 2022. > Tickets)

1920 wurde Groß-Berlin gegründet. Die angeblich "Goldenen Zwanziger" waren für die meisten Berlinerinnen und Berliner eher gekennzeichnet vom täglichen Überlebenskampf. In Berlin herrschten Arbeitslosigkeit, politische und soziale Unsicherheit. Trotzdem waren die 1920er Jahre die Zeit, in der Berlin sich zur drittgrößten Weltstadt entwickelte. Ein Ort der Kunst und Kultur, der städtischen Großprojekte und des technischen Fortschritts. Wir werfen einen Blick auf diese Entwicklung vom Wasser aus.

Einwanderungsstadt Berlin

(Termin: 31. Mai 2022. > Tickets)

Berlin ist Einwanderungsstadt! Wir zeigen, dass es schon immer so war und folgen der Geschichte von BerlinerInnen mit deutscher, französischer, jüdischer, russischer, polnischer, arabischer, türkischer, koreanischer oder auch vietnamesischer Herkunft. Wir erzählen von Menschen, die hierher geflohen sind – die willkommen waren und Erfolg hatten oder ausgegrenzt wurden, die Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur veränderten – kurzum: die Berlin zu Berlin machten.

Mauergeschichte(n)

(Termine: 26 . Juni und 13. August 2022. > Tickets)

Am 9.11.1989 fiel die Berliner Mauer. 59 Jahre zuvor, am 13. August 1961 war sie errichtet worden. Sie hat die Stadt 28 Jahre, zwei Monate und 27 Tage geteilt. Mittlerweile ist eine Generation aufgewachsen, für die ein Berlin ohne Diktatur und Mauer wieder normal ist. Die Spuren der Teilung sind aber noch zu erkennen. Unsere Schiffstour führt an Orten vorbei, die die wechselvolle Geschichte des geteilten Berlins dokumentieren. Diese Fahrt entstand in Zusammenarbeit mit der Stasi-Unterlagen-Behörde.

Wir machen Musik

(Termine: 17. Mai und 23. Juni 2022. > Tickets)

... und rollen die Berliner Stadtgeschichte musikalisch auf. Zwischen Klassik, Berliner Gassenhauern und Punk gibt es jede Menge Musik. Sie hören die U-Bahn-Hymne aus der “Linie 1” des Grips-Ensembles und das Flötenkonzert Friedrichs II. “Raus mit den Männern aus dem Reichstag” fordert Claire Waldoff in den zwanziger Jahren, Wolf Biermann besingt den “preußischen Ikarus” an der Weidendammer Brücke und “Rockhaus” feiert den Mauerfall mit dem Lied “Tanzen auf der Mauer”. Wir präsentieren zahlreiche Musikbeispiele und zeigen, wo die KomponistInnen und TexterInnen gelebt und gearbeitet haben.

Litera-Tour

(Termine: 22. Mai, 7. August 2022. > Tickets)

Joachim Ringelnatz schrieb über Berlins Kanäle und Stadtstreicher

Keine deutsche Stadt ist in Gedichten, Liedern und Prosa so oft beschrieben oder besungen worden wie Berlin. Joachim Ringelnatz nimmt sich in Gedichten der Kanäle und Stadtstreicher an und Walter Mehring dichtet über das Gleisdreieck. Kann jemand die BerlinerInnen besser beschreiben als Kurt Tucholsky? Hans Magnus Enzensberger kommentiert die Arbeit des Bundestages, Erich Kästner hat´s mit der Statistik. Sie hören Gedichte und Prosatexte, gesprochen von einem Schauspieler, aber auch O-Töne von Wolfgang Neuss, Bertolt Brecht und Marlene Dietrich. Es liest ein Schauspieler.

Sunset in Berlin

Wolken über der Spree(Termine: 26. Mai und 30. Juni 2022. > Tickets)

Auf dieser Fahrt bieten wir einen kurzweiligen Mix vom Besten unserer Themenfahrten an. Wir legen die Hits unserer Berlin-Musik auf und präsentieren Ihnen die schönsten Gedichte über die Stadt. Sie hören u. a. pointierte literarische Kommentare und aufregende Kriminalgeschichten aus Berlin.