So., 9.11.2014 um 11:00-14:00 Rundgang in Lichtenrade

01.10.2014 20:02

 

Direkt vor der Haustür - Stolpersteine in Lichtenrade


Stadtteilführung der Berliner Geschichtswerkstatt e.V. im Rahmen des Programms der VHS Tempelhof-Schöneberg.

Im März 2007 wurden aufgrund des Engagements einer Lichtenrader

Stolperstein-Initiative 33 Stolpersteine in Lichtenrade verlegt. An 13 Adressen

kann mit Hilfe der Stolpersteine Lichtenraderinnen und Lichtenradern gedacht

werden, die während des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden.

Der Anteil der Juden an der Bevölkerung Lichtenrades war gering. Dennoch

waren die meisten Menschen, derer auf diese Art gedacht wird, Juden oder

wurden durch die nationalsozialistischen Rassegesetze als Juden verfolgt. Da

die Verlegeadressen der Stolpersteine im Ortsteil recht weit verteilt sind, wird

auf dem ca. 2-stündigen Spaziergang nur eine Auswahl rund um die

Bahnhofstraße besucht.

 

Achtung: vorherige Anmeldung bei der VHS notwendig (Tel. 90277-3000 oder

www.vhs-tempelhof-schoeneberg.de). Treffpunkt für angemeldete

Teilnehmende: S-Bhf. Lichtenrade (S2), direkt vorm Bahnhofseingang

(Bahnhofstr.)

Kosten: 5 Euro

Zurück