Mo., 12.August 2019 um 19 Uhr: Vortrag "Zeitreise in die Stadt Schöneberg um 1900"

03.07.2019 08:59

in der Räumen der Berliner Geschichtswerkstatt, Goltzstraße 49, 10781 Berlin

 

Zeitreise in die Stadt Schöneberg um 1900

Ein baugeschichtlicher Spaziergang durch das Bayerische Viertel
mittels historischer Aufnahmen

Schöneberg nimmt seit Mitte des 19. Jahrhunderts eine stürmische Entwicklung. Aus dem landwirtschaftlich geprägten Ausflugsort für Berliner wird mit dem «Westgelände» dank eines professionell agierenden Magistrats und Projektentwicklern eine «bessere Wohngegend». Diese ist heute unter dem Namen Bayerisches Viertel bekannt. Mit ihm steht Schöneberg in Konkurrenz zu den Städten Charlottenburg und Wilmersdorf – es geht dem Magistrat um den Zuzug steuerkräftiger Teile der Berliner Bevölkerung.

Während des Zweiten Weltkriegs werden die Wohnungen dieses Viertels zu über zwei Dritteln zerstört. So ist ein Rundgang durch die Straßen des früheren Bayerischen Viertels nur noch anhand von historischen Aufnahmen möglich.

Der sich hauptsächlich an Bildern orientierende Vortrag erläutert Aspekte des landschaftlichen, städtebaulichen, politischen und sozialen Rahmens für die Entwicklung Schönebergs und des Bayerischen Viertels.

Referent: Hauke Fehlberg, Bottmingen

Zurück