Mo,. 5. November 2018 um 19 Uhr: Werkstattgespräch/Lesung: Jens Johler liest aus seinem 68er-Roman: "Der Falsche"

25.08.2018 08:05

In Berlin erlebte Jens Johler vor genau 50 Jahren die Schlacht am Tegeler Weg. Geplant war sie als Demonstration für die Befreiung von Horst Mahler, der von einem Ehrengericht als Anführer der Anti-Springer-Demonstration angeklagt wurde.

Aber die Schlacht am Tegeler Weg war mehr: nicht nur der Staat, auch die Bevölkerung ignorierte jahrelang die politischen Anliegen der Studenten, die durch Provokationen eine Öffentlichkeit herstellen wollten. Hier wurde die Machtfrage gestellt durch die direkte Konfrontation der Studenten mit der Polizei.

Jens Johler setzte sich danach mit den linken Theorien auseinander und konstatierte, wie nach und nach linke Idole wie bspw. Lenin vom Sockel stürzten.

Zurück