Mo,. 5. November 2018 um 19 Uhr: Werkstattgespräch/Lesung: Jens Johler liest aus seinem 68er-Roman: "Der Falsche"

25.08.2018 08:05

Jens Johler ist freier Autor und lebt in Berlin. In seinem Roman "Der Falsche" schreibt Jens Johler über den antiautoritären Geist am Theater in Hamburg.

In Berlin erlebt er vor genau 50 Jahren die Schlacht am Tegeler Weg, deren Spur u.a. zu den K-Gruppen führt, die die linken Theorien in einer Sprache propagieren, die niemand mehr versteht.

Zusammen mit Freunden nimmt Jens Johler in den "Schwarzen Protokollen" die Theorien der linken Idole, wie bspw. Lenin auseinander und sieht, wie diese Idole einer nach dem anderen vom Sockel stürzen.

Zurück