Mo., 17.11.2014 um 19.30 Uhr "Ich schlage vor, den Beifall kurz zu halten"

17.10.2014 21:45

 

 „Ich schlage vor, den Beifall kurz zu halten“

Originaltonkollage von Peter Gotthardt

 

„Ein sentimentaler Countdown der friedlichen Revolution ‚89“ heißt es im Begleittext zu der Originaltoncollage des Filmmusikkomponisten Peter Gotthardt, der mit seinem Stück den Umwälzungen in der DDR 1989/90 auf ungewöhnliche Weise kommentierte. Originalzitate von Demonstrationen in Berlin, Dresden und Leipzig werden genauso verwendet wie die Mitschnitte von der letzten Parteigruppen-

versammlung der SED-Volkskammerabgeordneten. Die von Gotthardt getexteten und komponierten Lieder kommentieren einzelne Ereignisse wie den Sturz Erich Honeckers. Es gibt kein künstlerisches Werk, das die „Wende“ in der DDR so pointiert und geistreich kommentiert.

Wir präsentieren die 40-minütige Originaltoncollage, die 1990 den Ernst-Reuter-Preis als bestes deutsches Hörspiel erhielt. Wir sprechen mit dem Komponisten und Autor Peter Gotthardt über seine damaligen Motive und die Entstehung des Werks. Peter Gotthardt ist bekannt geworden vor allem wegen seiner über 500 Filmmusiken, u.a. für den DDR-Kultfilm „Paul und Paula“.

 

Montag, den 17. November 2014 um 19.30 Uhr

in den Räumen der Berliner Geschichtswerkstatt,

Goltzstraße 49, Berlin-Schöneberg, U-Bahnhof Eisenacher Straße

 

Eintritt frei

Zurück