Mo., 10. Oktober 2016 um 19 Uhr: Werkstattgespräch und Lesung "Die Potsdamer Straße"

05.10.2016 20:38

Die Potsdamer Straße - Geschichten, Mythen und Metamorphosen“

Lesung mit Sibylle Nägele und Joy Markert: „Die Potsdamer Straße. Geschichten, Mythen und Metamorphosen“ in demn Räumen der Berliner Geschichtswerkstatt, Goltzstraße 49, 10781 Berlin, U-Bahnhof Eisenacher Straße

Die Potsdamer Straße war in ihrer Ausstrahlung und Widersprüchlichkeit schon immer eine der faszinierendsten Straßen Berlins: mit Alteingesessenen und Migranten, Kultur und Amüsement, Glanz und Milieu, Kontinuität und Brüchen. Sie war ein Ort der künstlerischen Neuerungen und der Emanzipationsbewegungen. Hier lebten Chamisso, Menzel, Fontane, Hedwig Dohm, Joseph Roth. 1910 wurde der »Berliner Sportpalast« eröffnet. 1913 veranstaltete Herwarth Walden den »Ersten Deutschen Herbstsalon« internationaler moderner Kunst. 1923 kam aus dem »Vox-Haus« die erste allgemeine Rundfunksendung. 1954 zog der Verlag »Der Tagesspiegel« in die Potsdamer Straße.

Zurück